Defying Gravity - Anna Augustin

Veröffentlicht am 1. Februar 2021 um 17:33

Kurzmeinung: Eine lockere und leichte Geschichte, die einfach nur Spaß zu lesen macht! Es kommen sehr interessante Themen z.B. Roboter und Demenz vor.

 

Rezension:

Die Informatikerin Maggie pflegt ihren dementen Großvater bei sich zu Hause. Sie ist dringend auf der Suche nach einem Job und wird zu einem Bewerbungsverfahren bei der NASA eingeladen. Blöderweise trifft sie dort auf ihren Ex Xander, der ihr damals das Herz gebrochen hat.

Der Einstieg in die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich war sofort mitten im Geschehen drin und gleich zu Beginn erkennt man, wie viel Arbeit es für Maggie eigentlich ist, ihren Großvater zu pflegen. In diesem Buch habe ich einiges über Demenz gelernt und auch erkannt wie anstrengend es sein kann, Menschen mit dieser Krankheit zu pflegen. Ich bewundere Maggie dafür sehr, wie sie alles unter einen Hut bekommt. Den Schreibstil fand ich sehr lebendig und mit den ganzen Vergleichen hatte ich immer direkt Bilder im Kopf. Ich musste auch ziemlich oft ganz schön grinsen. Ich sag nur Fischstäbchen mit Nutella. Maggie ist einfach der Knaller! Wie sie in ihrem Bewerbungsgespräch auf die doch eher ungewöhnlichen Fragen antwortet, fand ich großartig! An manchen Stellen war sie mir nur zu impulsiv, was mir ein wenig unnatürlich vorkam. Ich hätte sie gerne ab und zu gebremst. Ich musste so sehr mit ihr mitleiden, wenn ihre Mutter wieder irgendwas fieses zu ihr gesagt hat… Auf ihre Mutter hatte ich teilweise so eine Wut… Xander mochte ich ganz gerne, auch wenn ich ihn zu Beginn nicht so richtig einschätzen konnte. Mir hat gut gefallen, dass er das komplette Gegenteil von Maggie ist. Ich fand, dass es zwischen den beiden manchmal ein zu großes hin und her war. Allen Charakteren habe ich mich sehr nahe gefühlt. Der Tiefgang in der Geschichte und die Gefühle haben auch nicht gefehlt. Besonders interessant fand ich das Programmieren der KI. Ich habe mich mit diesem Thema noch nie so richtig beschäftigt und war sehr erstaunt darüber, was man Robotern alles beibringen kann. Die Ideen von Maggie und Xander fand ich super! Ich hätte mir nur am Ende noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Ich fand das Ende wurde ein bisschen abrupt abgehandelt.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung! Es ist ein lockeres, leichtes Buch, das einfach nur Spaß macht zu lesen. 4,5/5 Sterne.

 


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen